Ginter den Kulissen beim Shooting für Thalia

| Projekte

Sieg in der K.O.-Runde bei Thalia

Drei Wettbewerber, ein Sieger: Im Pitch um die konzeptionelle und kreative Überarbeitung der Thalia-Beilagen hatten am Ende – Sie ahnen es – wir die Nase vorn: mit der charmanten Idee, jedem Buchthema eine reale Bühne zu bauen – im wahrsten Sinne des Wortes.

„Wir sind aus einem ganz einfachen Grund zu Vignold gewechselt“, so Christian Konsorski, Senior Manager Marketing Campaigning bei Thalia. „Wir hatten das Gefühl, die wissen, wovon sie reden.“ Zudem punkteten wir in dem Pitch durch die Idee, die Highlight-Bühnen für ausgewählte Hero-Artikel nicht zu composen, sondern in unserem Fotostudio real zu fotografieren.

DIE HERAUSFORDERUNG BEI EINEM BUCHHÄNDLER: DAS LEKTORAT

Am 2. Juni war es dann so weit: Bei Mohn Media Mohndruck GmbH in Gütersloh erfolgte die Druckabnahme der ersten komplett von Vignold konzipierten, produzierten und realisierten Thalia-Beilage. Bis in die Nacht justierte unser Produktioner Alexander Sudahl die letzten Feinheiten, bis dann endlich das Go! für den Druck der 16 Seiten in einer siebenstelligen Auflage gegeben werden konnte. Selten haben wir unsere Lektoren so schwitzen sehen: Ein Vertipper oder Fehler in einem Werbemittel für einen Buchhändler würde als der GAU gesehen werden!

Contact Item news letter Arrow